volleyball 78393 640ACHTUNG VORSCHAU Pokalspiel am Donnerstag 19.10. ab 20.00 Uhr in der Turnhalle Beffendorf:
TV Beffendorf - TSV Eningen 2

Zum Saisonauftakt hatte der TV Beffendorf am vergangenen Samstag die Mannschaften aus Baiersbronn und Eningen zu Besuch. Der verletzte Steller Tobias Kimmich übernahm dabei die Coaching-Rolle. Für ihn sprang Johannes Glatthaar ein. Auf den längerfristig verletzen Mittelblocker Michael Hezel müssen die Beffendorfer mindestens bis zur Winterpause verzichten. Angreifer Peter Brehm wird der Mannschaft wegen seines Auslandsjahres sogar über die komplette Saison fehlen. So kommt die Rückkehr des Außen-/Diagonalangreifers Jens Rinker genau zum rechten Zeitpunkt. Dem Linkshänder war die studienbedingte fünfjährige Pause nicht anzumerken und knüpfte an seine frühere starke Form an.


Das Auftaktspiel gegen den TV Baiersbronn begann gut und die Beffendorfer übernahmen vor allem durch solides Abwehr- und Annahmeverhalten die Kontrolle in Satz eins, der mit nur 15 Gegenpunkten gewonnen wurde. Das jedoch wie so oft beobachtete Phänomen traf leider auch dieses Mal zu, nach souveräner Leistung im ersten Satz kam der deutliche Einbruch in Satz zwei. Durch einige Ungenauigkeiten die sich ins Spiel einschlichen, jedoch auch durch jetzt stärkere Gäste aus Baiersbronn ging dieser Durchgang an den Gegner. In den darauffolgenden beiden Sätzen gab es auf beiden Seiten immer wieder Stärke- und Schwächephasen. Dadurch entstand nicht gerade ein hochklassiges, aber ein spannendes Spiel. Beide Teams konnten jeweils einen Satz knapp für sich entscheiden. Es ging also in den entscheidenden Tiebreak. Dort bewies der TVB Sportsgeist und kämpfte um jeden Ball. Beim Seitenwechsel war mit dem Spielstand von 8:2 Punkten die Vorentscheidung für die Beffendorfer gefallen, die den Satz mit 15:11 nachhause bringen konnten.
Ergebnis 3:2 (25:15 20:25 23:25 28:26 15:11)

Nach dem Erfolgserlebnis im ersten Spiel war die Anfangsphase gegen TSV Eningen 3 sehr ernüchternd. Die in der Abwehr stabilen Gäste erwischten die Beffendorfer auf dem falschen Fuß und gingen früh mit 12:2 in Führung. Auch wenn sich die Hausherren im Anschluss zusammenrafften, war der 10-Punkte-Rückstand gegen die erfahrenen Eninger in diesem Satz nicht mehr aufzuholen. In Satz zwei und drei war das Niveau auf beiden Seiten hoch. Die letzte Konsequenz zeigte aber dennoch Eningen, die hauptsächlich durch wenige eigene Fehler und gute Blockarbeit den Unterschied machten. Die Beffendorfer fanden hier leider keine Mittel, sich dagegen aufzubäumen und mussten eine herbe 0:3-Niederlage hinnehmen.
Ergebnis 0:3 (20:25 21:25 23:25)

Aufstellung:
Johannes Glatthaar, Simon Hezel, Martin Klausmann, Daniel Ott, Fabian Patolla, Matthias Reichel, Jens Rinker, Bernd Werner, Martin Werner, Spielertrainer Tobias Kimmich, Trainer Wolfgang Kessel
Vorschau:
So. 22.10.: Auswärtsspiel gegen den ASV Botnang 2 ab 16:00 Uhr in der Ballspielhalle Botnang

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren