Am dritten Spieltag der Saison war der TV Beffendorf am vergangenen Sonntag zu Gast beim VfL Sindelfingen 3. Die Aufsteiger hatte in den ersten beiden Spielen erst einen Punkt erspielt. Hier galt es also, möglichst einen „3er“ mit nach Beffendorf zu nehmen, um sich in der Tabelle von den Abstiegsrängen abzusetzen. TV musste jedoch auf den immer noch verletzten Angreifer Matthias Reichel verzichten.

Der Start ins Spiel verlief gut für die Beffendorfer, die sich direkt zu Anfangs ein angenehmes Polster von mehreren Punkten erkämpfen konnten. Dieser Umstand war vor allem den starken eigenen Aufschlägen zu verdanken. Trotz des recht sicheren Satzgewinns war das eigene Spiel noch nicht makellos. Immer wieder bekamen die Sindelfinger durch Nachlässigkeiten der Beffendorfer die Chance, in den Satz zurückzukommen, konnten diese jedoch durch die eigene hohe Fehlerrate nicht nutzen. In Satz zwei gelang es nun deutlich besser, die von Spielertrainer Glatthaar geforderte Konzentration hoch zu halten. Beim zwischenzeitlichen 10:19 schien auch dieser Satz schon entschieden. Sindelfingen drehte allerdings auf und kam nochmal bis auf vier Punkte heran, jedoch kam die Aufholjagd zu spät und die Führung der Beffendorfer konnte bis Satzende gehalten werden. Der dritte Satz war deutlich ausgeglichener und keine der Mannschaften konnte sich deutlich absetzen. Erst zum Ende hin machte Beffendorf wieder einmal durch gut gestellte Doppelblocks den Unterschied und gewann verdient mit 0:3. Besonders positiv war, dass der TV dieses mal ohne den sonst oft gesehenen „Durchhänger“ gegen vermeintlich weniger starke Gegner auskam und keinen Satzverlust zuließ.

Ergebnis 0:3 (19:25 20:25 22:25)

Aufstellung:

Simon Hezel, Tobias Kimmich, Martin Klausmann, Daniel Ott, Fabian Patolla, Jens Rinker, Bernd Werner, Martin Werner, Spielertrainer Johannes Glatthaar, Trainer Wolfgang Kessel

Vorschau:

Sa. 04.11.: Pokalspiel gegen den VfL Landesligisten Pfullingen ab 18:00h in der Turnhalle Beffendorf

So. 12.11.: Heimspieltag gegen die VLW-StPMa Rottenburg 4 ab 14:30h und gegen den PSV Reutlingen ab ca. 17:00h in der G1/G2 Oberndorf.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren