Von . Vorsitzender Stefan Klausmann begrüßte zur 105. Hauptversammlung des Turnvereins Beffendorf (TVB). Er hoffe, er hätte "recht geschafft", denn dies sei sein erstes Jahr als Vorsitzender.

Im vergangenen Jahr hätte man Beitragserhöhungen beschlossen, deshalb habe es auch Austritte gegeben, so Klausmann. Des Weiteren gebe es eine neue Satzung und man habe das Abturnen vom Freien in die Halle verlegt. Dadurch hätte der Verein einen niedrigeren Arbeitsaufwand. Das sei jedoch keineswegs eine endgültige Entscheidung, betonte Klausmann.

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war der Beachvolleyballplatz, welchen er sich als öffentliche städtische Anlage wünsche. Einen Beitrag hätten die Volleyballer schon auf dem Brauereifestival der Brauerei Alpirsbach erwirtschaftet. Nun warte man darauf, dass der Ortschaftsrat einen Antrag bei der Stadt einreiche.

Der Turnerball sei ein voller Erfolg gewesen, aber Klausmann hätte sich etwas mehr Programmpunkte von den älteren Mitgliedern gewünscht.

Auch die Abteilungsleiterin Gymnastik Sandra Schneider blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück, genauso Nadine Klausmann von der Abteilung Turnen und Tobias Kimmich, der Trainer der Volleyball-Herrenmannschaft.

Das dicke Minus am Jahresanfang in der Kasse hätte man schnell in ein Plus durch zahlreiche Veranstaltungen verwandeln können, meinte Kassiererin Heike Weber. Das Darlehen bei der Bank laufe allerdings noch.

Ortsvorsteher Roland Lauble nahm die Entlastung des Vorstands vor. Anschließend standen Wiederwahlen auf dem Programm. Dabei wurden Matthias Schneider (stellvertretender Vorsitzender), Annette Gäckle (Schriftführerin), Sandra Schneider (Abteilungsleiterin Gymnastik) und Nadine Klausmann (Abteilungsleiterin Turnen) in ihren Ämtern bestätigt. Kassenprüfer Stefan Kopf und Heiner Weber wurden ebenfalls wiedergewählt. Katja Benz wurde neu in den Beirat gewählt.

Anschließend verabschiedete Klausmann schweren Herzens Julia Schneider aus dem Beirat. Sie sei das Gesicht des Turnvereins gewesen und würde ihnen nun als Moderatorin fehlen, meinte er. Auch Marina Glück, Übungsleiterin, wurde verabschiedet.

Geehrt wurden für

  • 5 Jahre Mitgliedschaft: Ann-Maria Schneider, Magdalena Schneider und Karina Mey
  • 10 Jahre Mitgliedschaft: Andrea Patolla, Heike Weber und Julia Schneider
  • 15 Jahre Mitgliedschaft: Gertrud Haug und Wolfgang Kessel

Originalartikel im Schwarzwälder Bote

Werbung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.