Von Martin Peiker. KREISLIGA: TV Beffendorf – TV Rottweil 249,20:254,35; Gerätepunkte: 4:8. Für den TV Rottweil gab es im zweiten Wettkampf den ersten Saisonsieg. Im Derby beim TV Beffendorf setzte sich der TVR mit über fünf Punkten Vorsprung durch.

Am Boden zeigte der Gast aus Rottweil gleich seine Ambitionen, hatte mit Gabriel Zimmerer (13,45 Punkte) und Simon Zimmerer (13,30) die beiden herausragenden Ergebnisse. Am Pauschenpferd trumpften dann die Gastgeber auf, sicherten sich die Gerätewertung. An den Ringen hatte wieder der TV Rottweil die Nase vorn, überzeugte mit Markus Helzer (11,15) und Kevin Morawetz (11,05).

Sehr spannend ging es beim Sprung zu. Beide Riegen stellten hier jeweils fünf Turner. Mit 0,5 Punkten Vorsprung hatte Beffendorf hauchdünn das bessere Ende für sich. Pascal Flaig (11,00) sowie Simon Haug und Gabriel Munz (jeweils 10,90) überzeugten in der TVB-Riege. So musste an den beiden letzten Geräten die Entscheidung fallen. Am Barren hatte Rottweil einen Vorsprung von 1,3 Punkten. Die beste Wertung erreichte dabei Rottweils Simon Zimmerer (11,80), aber Gabriel Zimmerer (TVR, 11,75) und Daniel Hagemeister (TVB, 11,75) zeigten ebenfalls starke Übungen. Am Reck ging der Einzelsieg ebenfalls an Rottweil und somit holten sich die Gäste auch den Gesamtsieg in diesem spannenden Derby.

Video vom Wettkampf nur abrufbar für angemeldete Besucher

Werbung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.