×

Hinweis

SlideshowFx Plugin: HTTP error 400 - Bad Request

Turner Reck 2Beffendorf gewinnt den Auftaktwettkampf gegen den TV Spaichingen mit 1,25 Punkten Vorsprung
Der mit Spannung erwartete Saisonauftakt hielt was er versprach. Mehrfach wechselte die Führung im Wettkampfverlauf, in dem Beffendorf auf Grund der größeren Erfahrung und besseren Konstanz am Ende die Nase hauchdünn vorne hatte. Vier der sechs Geräte konnten die Gäste aus Spaichingen gewinnen, jedoch ging der Wettkampf mit 240,5:239,25 an die Heimmannschaft, die damit nach dem ersten Wettkampfwochenende die Führung in der Kreisliga West übernimmt.

Am vergangenen Samstag traf sich die Schwäbische Turnwelt in Rottweil zum Ligafinale des Schwäbischen Turnerbunds, mit dabei die Mannschaft des TV Beffendorf. Als Vize-Meister der Kreisliga, hat man sich hinter dem TV Rottweil für dieses Event qualifiziert.
Im Wettkampf der 9 besten Kreisligisten des Landes + die 3 Absteiger der Bezirksligen ging es in der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga.

Beim Gaufinale des Turngau Schwarzwalds in Wehingen belegte Willi Weißer vom TV Beffendorf beim Pflicht 6-Kampf in der offenen Klasse ab 14 Jahren einen sehr guten 3. Platz und Steffen Benz beim Pflicht 5-Kampf in der Jutu D10 den 1. Platz. Beide qualifizierten sich mit dieser Leistung für das Bezirksfinale Süd am 13. Mai in Herrenberg.

Die weiteren Platzierungen:

Pierre Grossmann 5. Platz Jutu E9
Linus Schmider 9. Platz Jutu D10
Nikolas Hezel 5. Platz Jutu C13
Kian Rötzer 6. Platz offene Klasse ab 14
Elias Mey 7. Platz offene Klasse ab 14

Das mit Spannung erwartete Derby um die Vizemeisterschaft in der Kreisliga West hatte am Ende einen verdienten Sieger. Mit 245:231 und 12:0 Gerätepunkten setzte sich die Beffendorfer Riege gegen die Reserve des TSV Dunningen durch.

Tobias Flaig fliegt mit dem TV Beffendorf zum ersten Heimsieg

Am Ende war es eine klare Sache am Sonntagabend in der Beffendorfer Turn- und Festhalle. Die Turner des TV Beffendorf gewannen ihren Wettkampf vor 65 Zuschauern gegen die TSG Bodelshausen mit 255:230 und 12:0 Gerätepunkten.

Grundlage zum Erfolg im ersten Heimwettkampf der Saison war eine starke Mannschaftsleistung am ersten Gerät, dem Boden. Die junge Riege schraubte fleißig den Schwierigkeitsgrad nach oben und konnte knapp 48 Punkte an diesem Gerät erturnen. Topscorer Tobias Flaig zeigte zum ersten Mal einen Schraubensalto in seiner Übung und wurde mit 12,50 Punkten belohnt. Dass der Wettkampf aber kein Selbstläufer werden würde, zeigte vor allem Alexander Bühler auf Seiten von Bodelshausen, der sich mit 12,60 Punkten die Tageshöchstwertung erturnte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok