VfL Sindelfingen 2 : TV Beffendorf
Im vorletzten Auswärtsspiel der Saison waren die Beffendorfer Volleyballer zu Gast beim Tabellenführer aus Sindelfingen, gegen den sie in der Hinrunde nur knapp mit 2:3 unterlagen. Es schien also nach einer ausgeglichenen Partie, der TV musste jedoch ohne Hauptzuspieler Tobias Kimmich antreten. Für ihn stellte Spielertrainer Johannes Glatthaar.
Trotz der Schwächung fanden die Beffendorfer von Anfang an gut ins Spiel. Die vor allem in der Feldabwehr starken Sindelfinger mussten gegen den guten Block der Gäste ankämpfen. Zuspieler Glatthaar konnte seine Angreifer meist gut in Szene setzen. Gegen Ende des Satzes schlichen sich jedoch einige unnötige Punktverluste beim TV ein, wodurch der Satz knapp verloren ging. Dennoch hingen im zweiten Satz die Köpfe nicht und es wurde an die konzentrierte Leistung aus Satz eins angeknüpft. Beim Stand von 23:23 konnten die Gäste um Trainer Wolfgang Kessel die entscheidenden Punkte nicht erkämpfen und machten zwei überhastete Fehler. Wieder der Satzverlust!
Im anschließenden dritten Satz war die Frustration deutlich spürbar, nach zwei knapp verlorenen Sätzen. Zudem zeigten die Sindelfinger ihre stärkste Phase, wodurch der Anschluss schon früh verloren ging. Der deutliche Satzverlust war am Ende schmerzlich, jedoch zu verkraften, da die Beffendorfer am letzten Doppel-Heimspieltag in guter Position sind den Klassenerhalt sicher zu machen.
Ergebnis: 3:0
25:22, 25:23, 25:13
Aufstellung:
Michael Hezel, Simon Hezel, Martin Klausmann, Daniel Ott, Fabian Patolla, Matthias Reichel, Bernd Werner, Martin Werner, Spielertrainer Johannes Glatthaar, Trainer Wolfgang Kessel
Vorschau:
So. 05.03.: Auswärtsspiel gegen den VfL Pfullingen ab 14:00h in der Schönberghalle in Pfullingen

Werbung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok