Am letzten Spieltag der Saison standen die Partien des TV Beffendorf gegen die Mannschaften TV Rottenburg 5 und SSC Tübingen auf dem Plan. Letztere konnten jedoch verletzungsbedingt keine spielfähige Mannschaft stellen, womit dieses Spiel schon vorzeitig mit 3:0 für die Beffendorfer gewertet wurde.
Das damit einzige Spiel gegen den TV Rottenburg 5 bei randvoller Sporthalle und toller Stimmung begann gut für die Gastgeber. Der TV startete ohne den verletzten Mittelblocker Michael Hezel, dafür verstärkte Altsteller Lukas Hodrus das Team. Der Block stand von Anfang an gut und die Gäste wollten nicht ins Spiel finden. Entsprechend gewann Beffendorf den ersten Satz deutlich. In Satz zwei folgte dann allerdings ein Tief, wie so oft nach einem deutlich gewonnenen Satz. Rottenburg wurde im Angriff besser und holte viel in der Abwehr, wodurch sie sich den Satzausgleich erkämpften.
Der dritte Satz startete recht ausgeglichen und blieb lange Zeit spannend. Doch wieder einmal machten die großen Blockspieler aus Beffendorf den Rottenburgern das Leben schwer, denen am Netz die Ideen ausgingen. Der dritte Satz ging eng umkämpft an die Hausherren, was sich im vierten Satz noch einmal wiederholte. Dieses Mal wieder der recht eindeutige Satzerfolg, auch weil Rottenburg bereits resignierte. Der TV Beffendorf konnte die Bezirksliga-Saison 16/17 somit auf einem starken 4. Platz abschließen, gerade einmal zwei Punkte hinter dem Vizemeister aus Pfullingen.
Ergebnis 3:1
25:17, 17:25, 25:21, 25:17
Aufstellung:
Simon Hezel, Lukas Hodrus, Tobias Kimmich, Martin Klausmann, Daniel Ott, Fabian Patolla, Matthias Reichel, Bernd Werner, Martin Werner, Trainer Wolfgang Kessel

Werbung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.