volleyball 309628 640TV Beffendorf : ASV Botnang 2
Beim ersten Rückrunden-Heimspieltag in der gut gefüllten Beffendorfer Halle hieß der Gegner Nummer eins ASV Botnang 2, gegen den die Beffendorfer in der Hinrunde in einem eng umkämpften Spiel knapp die Oberhand behielten. Auch im Rückspiel startete der TV Beffendorf deutlich besser in die Partie. Neu-Steller Reichel hat sich mittlerweile sehr gut in den Spielfluss integriert und setzte seine Mitspieler gekonnt in Szene. Beim 23:18 schien der Satz schon sicher, aber eine Schwächephase im falschen Moment sorgte für den schmerzlichen 24:26 Satzverlust.
Satz zwei startete erfreulicherweise ebenso stark wie der erste. Die Hausherren zeigten sich wenig beeindruckt vom Rückstand und erarbeiteten sich ihre Punkte durch druckvolle Angriffe und gute Blocks. Dieses Mal blieb die Schwächephase aus und der Durchgang wurde klar zum Satzausgleich gewonnen. Im dritten Satz dagegen kam ein deutlicher Bruch ins Spiel des TVBs. Plötzlich ließen die zuvor sehr guten Annahmen an Präzision vermissen, wodurch auch der Druck im Angriff abnahm. Viele eigene Nachlässigkeiten machten es den Gästen aus Botnang einfach, ihren Vorsprung immer weiter auszubauen. Nach dem Satzverlust setzte sich dieses Bild leider weiter, was in Anbetracht zweier starker ersten Sätze zum ernüchternden 1:3 Endstand führte.
Ergebnis 1:3 (24:26 25:18 14:25 19:25)

TV Beffendorf : VfL Sindelfingen 3
Der Gegner in Spiel zwei war der Tabellenvorletzte VfL Sindelfingen 3, der ersatzgeschwächt anreisen musste. Die Beffendorfer waren in dieser Partie folglich der klare Favorit und mussten nach dem verlorenen Auftaktspiel dringend Punkten.
Gleich zu Beginn zeigte der TV mit der zwischenzeitlichen 11:4-Führung deutlich auf, dass an die sichtlich schwächeren Sindelfinger keine Geschenke verteilt werden sollten. Durch druckvolle Aufschläge kamen die Gäste nur selten dazu, ihre Spielzüge aufzubauen. Somit wurden Fehler provoziert oder schwache Angriffe durch die gute Abwehr pariert. Mit 25:12 wurde Satz eins deutlich gewonnen.
Im Folgenden blieb der oft gesehene Einbruch nach einem deutlichen Satzerfolg aus. Die Beffendorfer Spieler motivierten sich immer wieder gegenseitig zum konzentrierten Spiel, sodass drei ungefährdete Satzgewinne den 3:0-Pflichterfolg sicherten.
Ergebnis 3:0 (25:12 25:14 25:15)

Aufstellung:
Johannes Glatthaar, Simon Hezel, Martin Klausmann, Daniel Ott, Fabian Patolla, Matthias Reichel, Jens Rinker, Bernd Werner, Martin Werner, Trainer Wolfgang Kessel
Vorschau:
So. 04.02.: Auswärtsspiel gegen den TV Baiersbronn ab 14:00h in der Murgtalhalle Baiersbronn

Werbung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.