volleyball 309628 640TV Beffendorf : TV Rottenburg 5
Zum letzten Heimspieltag der laufenden Saison waren die Mannschaften aus Rottenburg und Tübingen in der wieder einmal sehr gut gefüllten Beffendorfer Sporthalle zu Besuch. Gegen die fünfte Mannschaft des TV Rottenburg hatte der TVB noch eine Rechnung offen, wo doch das Hinrundenspiel unglücklich verloren ging. Erschwerender Faktor für diesen Spieltag war allerdings, dass neben Hauptsteller Tobias Kimmich auch noch Ersatzsteller Matthias Reichel verletzungsbedingt bis Saisonende ausfällt. Johannes Glatthaar und Lukas Hodrus sprangen in die Bresche.
Schon ab den ersten Ballwechseln zeigten die Beffendorfer, dass sie vor heimischem Publikum keine Kompromisse eingehen und übten dank der stabilen Abwehr immer wieder viel Druck im Angriff aus. Bevor die Rottenburger ins Spiel finden konnten, war Satz eins schon gewonnen. Aber auch im nächsten Durchgang wurden die Gäste durch aggressive Aufschläge in die Defensive getrieben und konnten ihr Spiel nicht aufbauen, sodass die 2:0-Führung gesichert wurde. Lediglich der dritte Satz war lange Zeit ausgeglichen, oftmals führten die Rottenburger sogar mit mehreren Punkten. In der entscheidenden Phase des Satzes war der TVB jedoch sehr konzentriert und mehrere Blockpunkte im richtigen Moment sorgten für die klare 3:0-Entscheidung.
Ergebnis 3:0 (25:17 25:17 25:23)

TV Beffendorf : TSG Tübingen
In Spiel zwei mussten die Beffendorfer gegen den starken Tabellenführer aus Tübingen antreten. Schon früh konnte der erforderliche Gegendruck aufgebaut werden, sodass bei vielen schönen Ballwechseln zur Freude der Zuschauer kein deutlicher Niveauunterschied erkennbar war. Dennoch konnten die Gäste in einigen Situationen den entscheidenden Punkt mehr machen und sicherten sich den ersten Satz. Anschließend kam der TV jedoch noch besser ins Spiel, konnte aber auch diesen Satz bei aufgrund mehrerer Schiedsgerichtsentscheidungen sehr hitziger Stimmung nicht sichern.
Erst im dritten Durchgang wurde Dank konsequent hohem Niveau auf Beffendorfer Seite und einigen leichten Fehlern der Tübinger der Satzgewinn erzwungen. Besonders der immer wieder gut gestellte Doppelblock hielt die starken Tübinger Außenangreifer in Schach. Leider konnte dieser Aufschwung nicht in den letzten Satz gerettet werden. Bei den Gastgebern schlichen sich aufgrund nachlassender Kräfte immer wieder unnötige Fehler ein, wodurch dieser Satz und damit das Spiel klar abgegeben werden musste. Somit bleibt das Saisonfinale besonders in Hinsicht auf die Abstiegsrelegation für die Beffendorfer spannend!
Ergebnis 1:3 (17:25 20:25 25:21 12:25)

Aufstellung: Johannes Glatthaar, Simon Hezel, Lukas Hodrus, Martin Klausmann, Marc Kunzelmann, Daniel Ott, Fabian Patolla, Jens Rinker, Bernd Werner, Martin Werner, Trainer Wolfgang Kessel
Vorschau: Sa. 03.03.: Auswärtsspiel gegen die VLW-StPMa Rottenburg 4 ab 12:00h in der Volksbankarena Rottenburg

Werbung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok