×

Hinweis

SlideshowFx Plugin: HTTP error 404 - Not Found

Tobias Flaig fliegt mit dem TV Beffendorf zum ersten Heimsieg

Am Ende war es eine klare Sache am Sonntagabend in der Beffendorfer Turn- und Festhalle. Die Turner des TV Beffendorf gewannen ihren Wettkampf vor 65 Zuschauern gegen die TSG Bodelshausen mit 255:230 und 12:0 Gerätepunkten.

Grundlage zum Erfolg im ersten Heimwettkampf der Saison war eine starke Mannschaftsleistung am ersten Gerät, dem Boden. Die junge Riege schraubte fleißig den Schwierigkeitsgrad nach oben und konnte knapp 48 Punkte an diesem Gerät erturnen. Topscorer Tobias Flaig zeigte zum ersten Mal einen Schraubensalto in seiner Übung und wurde mit 12,50 Punkten belohnt. Dass der Wettkampf aber kein Selbstläufer werden würde, zeigte vor allem Alexander Bühler auf Seiten von Bodelshausen, der sich mit 12,60 Punkten die Tageshöchstwertung erturnte.


TV Beffendorf gewinnt gegen WKG Villingendorf-Rottweil II
mit 250,75 : 243

Im Vorfeld wurde ein spannender Wettkampf versprochen und dieses Versprechen hielten die Turner beider Mannschaften auch bis zum letzten Gerät ein.

Steffen Benz startete am vergangenen Sonntag in Geislingen beim Bezirksfinale Süd / Geräteturnen für den TV Beffendorf. Mit einem sensationellen 4. Platz der Altersklasse AK9 und 55 Punkten qualifizierte er sich für das Landesfinale am 25. Juni 2017 in Leonberg.

Trainer und Verein freuen sich sehr über diesen tollen Erfolg.

[sfx ...]

 

Von Hans-Dieter Wagner. Seinen alljährlich stattfindenden Kinderturntag veranstaltete der Turnverein Beffendorf am Samstag in der Mehrzweckhalle. Dabei wurde Teilnehmern, Organisatoren und Zuschauern einmal mehr klar, wie viel diese Halle für die Gemeinde wert ist. Die Veranstalter hatten einen großzügigen Parcours aus den verschiedensten Geräten aufgebaut, und unzählige Kinder im Alter von ein bis zehn Jahren genossen es regelrecht, die Hindernisse zu bezwingen und die lange Strecke bis zum Ziel zu absolvieren. Oft mussten Betreuer, Mama oder Papa dabei behilflich sein, was allerdings den Spaß am Klettern, Rutschen oder Hangeln keineswegs schmälerte.

Nach diesem anstrengenden Auftakt ermöglichte die Umbaupause den Teilnehmern bei Getränken und leckerem Kuchen wieder neue Kraft zu tanken, um gestärkt in die zweite Runde zu gehen.

Hier traten 69 Kinder in sieben Mannschaften gegeneinander an, um an Boden, Reck, Seitpferd und Schwebebalken ihr Können zu zeigen. Die Kampfrichter hatten dabei keine leichte Aufgabe, aber nach der letzten Disziplin, einer Spaßaufgabe bei der vor allem Teamgeist gefragt war, standen die Sieger fest. Urkunden und Medaillen gab es für alle, die mitgemacht hatten. Gewonnen hatten an diesem Nachmittag aber auch alle, denn Spiel, Spaß und Sport standen im Einklang mit Kommunikation und Gemeinschaft.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.