VolleyballerWie erwartet standen dem TVB beim zweiten Heimspieltag der Saison am vergangenen Sonntag mit dem TSV Eningen 3 und dem SSC Tübingen zwei starke Gegner gegenüber. Im ersten Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Eningen konnte man zwar den ersten Satz für sich entscheiden, die Gäste konnten aber direkt wieder ausgleichen. Zu Beginn des zweiten Satzes geriet der TVB schnell weit in Rückstand, kämpfte sich aber wieder bis auf drei Punkte heran. Im sehr engen dritten Satz konnte der TVB zwar zunächst die Führung übernehmen, nutze jedoch zwei Satzbälle nicht und musste sich daraufhin denkbar knapp mit 26:28 geschlagen gegeben. Im vierten und letzten Satz gelang es nicht den TSV Eningen noch einmal unter Druck zu setzen und verlor auch diesen Satz und damit auch das Spiel.

Im Anschluss traf der TVB bereits zum vierten Mal in diesem Jahr auf den SSC Tübingen. Die Gäste starteten zunächst mit Schwierigkeiten ins Spiel und verloren so den ersten Satz recht deutlich, konnten aber danach den zweiten Satz knapp für sich entscheiden. Auch danach konnte sich keine Mannschaft klar durchsetzen. Der TVB siegte im dritten Satz, nutzte aber im vierten Satz eine 23:28-Führung nicht. Erst im entscheidenden Tie Break gelang eine konstante Leistung, die mit dem Sieg und zwei Punkten belohnt wurde.

Ergebnisse:

TVB – TSV Eningen 3 1:3 (25:20 22:25 26:28 19:25)

TVB – SSC Tübingen 3:2 (25:19 23:25 25:18 23:25 15:7)

In der Tabelle liegt der TVB nun auf dem 5. Platz, fünf Punkte hinter der Tabellenspitze. Vor Weihnachten stehen noch zwei Auswärtsspiele an, zunächst am 12.12. beim derzeit Tabellenletzten TV Rottenburg 4. Am 19.12. beginnt dann bereits die Rückrunde mit dem zweiten Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer VfL Sindelfingen 3. Den VfL konnte man zu Beginn der Saison in der Beffendorfer Halle mit 3:1 schlagen und hofft dies auch auswärts wiederholen zu können.

Zwei erwartungsgemäß schwere Spiele fanden vergangenen Samstag in der neuen Turnhalle statt. Zur „Einweihung“ stand gleich das Lokalderby gegen den TSV Rottweil an, gegen den sich der TVB in der vergangenen Saison zwei Mal geschlagen geben musste. Dieses Mal kamen jedoch die Beffendorfer Volleyballer besser ins Spiel als die Gäste und sicherten sich zwei Satzgewinne zur 2:0 Führung. Der dritte Satz ging nach teils langen und spannenden Ballwechseln jedoch an den TSV, bevor der erste Sieg für den TVB in Beffendorf nach dem vierten Satz gefeiert werden konnte.

An das gelungene Auftaktspiel wollte man auch gegen den VfL Sindelfingen 3 anknüpfen. Nach der Spielpause fiel es dem TVB jedoch zunächst schwer, wieder ins Spiel zu finden, sodass Sindelfingen eine Führung aufbauen konnte. Erst gegen Ende des ersten Satzes fanden auch die Beffendorfer wieder besser ins Spiel und konnten den Satz schließlich knapp für sich entscheiden. Nach einem deutlicheren zweiten Satzgewinn für den TVB schlichen sich einige Fehler in das Spiel ein, außerdem musste Mittelblocker Simon Hezel verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Dadurch verkürzte der VfL Sindelfingen mit einem deutlichen Satzergebnis auf 2:1. Wie schon im Spiel gegen Rottweil konzentrierte sich der TVB zu Beginn des vierten Satzes wieder besser auf sein Spiel und baute schnell eine Führung auf, die jedoch die Gäste wieder einholen konnten. Dies führte zu einem spannenden Satzende mit ständig wechselnder Führung, das der TVB schließlich knapp mit 27:25 für sich entscheiden konnte.

Der große Dank der Mannschaft gilt den zahlreichen Fans in der Halle, die den TVB bei seiner Heimpremiere unterstützt haben. Wir hoffen auch beim nächsten Heimspieltag am 29.11. wieder ähnlich viele Zuschauer begrüßen zu dürfen.

Ergebnisse:
TVB – TSV Rottweil 3:1 (25:19, 25:22, 18:25, 25:21)
TVB – VfL Sindelfingen 3 3:1 (26:24, 25:20, 16:25, 27:25)

Nach der gelungenen Heimpremiere steht der TVB mit 9 Punkten aus den ersten drei Spielen an der Tabellenspitze. Beim nächsten Spieltag am 31.10. wird der Gastgeber die derzeit zweitplatzierte SG Tübingen/Ofterdingen sein. Zuvor steht aber bereits am 23.10. beim SSC Tübingen die erste Runde des Landespokals auf dem Programm.

Beim Finalturnier des Bezirkspokals am vergangenen Sonntag in Mönsheim konnte der TVB seine starke Rückrunde noch mit dem Pokalsieg krönen und sich so den ersten Titel mit Trainer Wolfgang Kessel sichern.
Bei der Finalrunde musste der TVB aber zunächst im Halbfinale gegen den Lokalrivalen und Meister der abgeschlossenen Saison VC Hardt antreten. Beide Mannschaften waren hoch motiviert, der VC Hardt musste sich in der vergangenen Saison nur einer Mannschaft geschlagen geben, dem TVB. Dies wollten die Hardter wieder gut machen, die Beffendorfer dagegen erneut gegen den Meister gewinnen. Im ersten Satz kam der TVB deutlich schneller und besser ins Spiel und holte recht deutlich die 1:0 Führung. Auch den zweiten Satz konnte der TVB für sich entscheiden, der VC Hardt war nun aber deutlich besser im Spiel und konnte vor allem im Angriff punkten, der TVB holte ebenfalls im Angriff viele Punkte, aber auch durch einen starken Block. Der dritte Satz wurde dann aber zu einem kleinen Krimi. Zunächst führte der VC Hardt knapp und hatte mehrere Satzbälle, bevor auch der TVB zweimal den Satz für sich entscheiden hätte können. Nach einem langen hin und her hatte der TVB mit dem Satzgewinn beim Stand von 32:30 das Glück auf seiner Seite und sicherte sich mit dem 3:0-Erfolg auch den Finaleinzug.

Nach einer mehr als dreistündigen Pause stand dem TVB der SSC Tübingen im Finale gegenüber. Der SSC Tübingen beendete die vergangene Bezirksligasaison auf dem vierten Platz, direkt hinter dem TV Beffendorf, und war schon in der Runde ein unangenehmer Gegner mit guten Angreifern und starken Aufschlägen. Der TVB hatte zunächst große Probleme nach der langen Pause wieder ins Spiel zu finden und machte viele eigene Fehler, den Tübingern geling dies besser und so führte der SSC zunächst mit 2:0. Schon im zweiten Satz war der TVB aber wieder besser im Spiel und musste sich nur knapp geschlagen geben, konnte dann aber die folgenden beiden Sätze für sich entscheiden. Erst im fünften Satz fiel also die Entscheidung um den Pokalsieg. Erneut hatte Tübingen den besseren Start und führte mit 4:7. Diesen Spielstand drehte der TVB aber zu einem 8:7 beim Seitenwechsel. Im weiteren Verlauf konnten die Beffendorfer den Druck aufrecht erhalten, die Tübinger zu Fehlern zwingen und so den Bezirkspokal für sich gewinnen.
Trainer Wolfgang Kessel und die Mannschaft hoffen nun, die aktuelle Form über den Sommer halten zu können, um in der neuen Saison von Beginn an in der neuen Halle an der Spitze der Bezirksliga mitzuspielen.

Ergebnisse:
TVB - VC Hardt 3:0 (25:16, 27:25, 32:30)
TVB - SSC Tübingen 3:2 (22:25, 25:27, 25:18, 25:12, 15:9)



Mit einem 3:1-Erfolg beim TSV Burladingen sind die Volleyballer des TVB in die Saison gestartet, dieses Wochenende steht bereits der erste Heimspieltag auf dem Plan. In dieser Saison dürfen diese zum ersten Mal in der neuen Turnhalle ausgetragen werden. Zur „Einweihung“ findet direkt eines der spannendsten Spiele der Saison, das Lokalderby gegen den TSV Rottweil statt. Im Anschluss ist außerdem der starke VfL Sindelfingen 3 zu Gast.

Zum ersten Spieltag in der neuen Halle hoffen die Volleyballer auf viele lautstarke Unterstützer. Spielbeginn gegen den TSV Rottweil ist am Samstag, 17.10. um 16:30 Uhr.

Für Verpflegung ist mit Roten Würsten, belegten Wecken und Getränken bestens gesorgt.

Aktuelle Tabelle und Spielplan

Nach einem extrem mühsamen ersten Satz in dem der TVB 18:7 hinten lag und zum Schluss 29:27 gewann, einem ausgeglichenen 2. Satz den der TVB mit 25:22 gewinnen konnte und einem 25:15 im 3. Satz  um 3:0 Endstand, ging das letzte Spiel der Bezirksligarunde zu Ende.
Der TVB beendet diese Runde als Dritter, was nach einer schwachen Vorrunde durch eine sehr gute Rückrunde erreicht werden konnte. Der TVB leistete sich nur einen Ausrutscher in der Rückrunde mit dem  2:3 gegen Rottweil, konnte sonst alle Spiele eindeutig für sich entscheiden.
Selbst der sonst ungeschlagene Bezirksmeister VC Hardt konnte keine Punkte aus Beffendorf mitnehmen und musste seine einzige Saisonniederlage einstecken. Wir die Mannschaft des TVB möchten uns an dieser Stelle nochmals bei unseren Fans bedanken, die immer wieder zu den Heimspielen nach Oberndorf gekommen sind.
Auf neue Erfolge in einer neuen Halle im Herzen von Beffendorf.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.